Boten des Wandels von Holger Schulz

Obwohl Weißstörche kaum zu verwechselnde Vögel sind, gibt es trotzdem noch einige Geheimnisse über sie aufzudecken. Das Buch „Boten des Wandels - Den Störchen auf der Spur“ von Holger Schulz trägt einen Teil dazu bei. Wohin wandern die Störche? Wo halten sie sich bevorzugt auf? Und welchen Gefahren sind sie ausgesetzt? In dem Buch werden einige Fragen über diesen wunderschönen Vogel beantwortet. Daher ein sehr spannendes und lehrreiches Buch.

Boten des Wandels

Titel: Boten des Wandels - Den Störchen auf der Spur
Autor: Holger Schulz
Verlag: Rowohlt
Seitenzahl: 271 Seiten
Erscheinungsjahr: 2019
Sprache: Deutsch

Klappentext

Tausende von Kilometern legen sie jedes Jahr zurück: Wenn die Störche im Spätsommer ihre europäischen Brutgebiete in Richtung Afrika verlassen, begeben sie sich auf eine riskante Reise. Welche Gefahren ihnen drohen, welche Hindernisse sie bewältigen müssen und wie unsere Zivilisation ihr Leben beeinflusst - dies und vieles andere hat der Storchenexperte Holger Schulz erforscht. Mehr als 30 Jahre lang hat der Biologe die Zugvögel begleitet. Ob im Storchendorf Bergenhusen oder auf wagemutigen Expeditionen fernab jeder Straße: In vielen Winkeln der Erde hat er die Lebenswelt der Weißstörche erkundet, um mehr über sie herauszufinden und ihr Verhalten zu studieren. Er gibt in seinem Buch Einblick in eine Feldforschung, die wahrhaftig ein Abenteuer ist.

Gedanken zum Buch

Was fressen Weißstörche auf ihren Migrationsrouten? Und was für einen Tagesrhythmus haben die Weißstörche in ihren Überwinterungsgebieten? Wie viel bewegen sie sich? Und wie lange bleiben sie an einem Ort?

Das sind nur ein paar der wenigen Fragen, die der Storchenexperte Holger Schulz auf seinen Reisen zu den Weißstörchen versucht zu beantworten. Um das Zugverhalten dieser Vögel besser zu verstehen, begibt sich der Autor auf monatelange Reisen. Dabei ist er oft einer erbarmungslosen Hitze - weit weg von zu Hause und ohne seine Familie - oder einer Autopanne ausgesetzt. Doch seine strapaziösen Reisen haben ein Ziel.

Mehr über den Weißstorch herausfinden.

Holger Schulz wird Zeuge einzigartiger Naturerlebnisse wie beispielsweise dem Zusammenfinden Tausender Weißstörche in einem Tümpel im Sudan. Und er entdeckt ungewöhnliches Verhalten wie das Koten der Weißstörche auf ihre Beine, um Überhitzung zu verhindern.

Der Leser wird in dem Buch viele spannende Fakten und viel Wissenswertes über den Weißstorch erfahren. Wie zum Beispiel, dass die Weißstörche bevorzugt an heißen Tagen wandern, da dann die Thermik - also die aufwärts gerichtete Strömung erwärmter Luft - am kräftigsten ist. Auch in den Überwinterungsgebieten nutzen die Weißstörche den kraftsparenden Segelflug (dem Segelflug gegenüber steht der Ruderflug, bei dem die Weißstörche mit ihren Flügeln schlagen), um weit entfernte Wasserstellen zu erreichen.

Auch wenn das Buch „Boten des Wandels“ viel Wissenswertes bereithält und den Leser mit vielen Informationen versorgt, so ist das Buch dennoch spannend geschrieben, da eine monatelange Reisereportage der nächsten folgt - mit Ausnahme seines Umzugs ins Storchendorf Bergenhusen wo er selbstverständlich Weiteres über den Storch zu erzählen hat.

So spannend und unterhaltsam das Buch zu lesen ist, vergisst Holger Schulz in „Boten des Wandels“ nicht mitzuteilen, welchen Gefahren die Weißstörche auf ihren Wanderrouten ausgesetzt sind. Auch wenn sich die Zahl der Weißstörche in den letzten Jahrzehnten insgesamt erholt hat, so begegnen diese Zugvögel dennoch vielen Gefahren auf ihrem Weg vom Norden in den Süden.

Die Jagd auf Störche. Pestizideinsatz. Verlust von Lebensraum. Oder Plastikmüll auf großen Mülldeponien. Um nur ein paar der wenigen Gefahren für die Weißstörche zu nennen. Doch 77% der 301 Weißstörche, die Holger Schulz im Rahmen des Projekts SOS Storch auf den Wanderrouten verfolgt hat, starben eines Stromtodes an Mittelspannungsmasten.

Daher halte ich das Buch „Boten des Wandels“ nicht nur für eine fesselnde Reisereportage, sondern auch für ein wichtiges Buch, das auf die Gefahren für die Weißstörche aufmerksam macht.

Fazit

Lehrreich und informativ. Aber auch abenteuerlich und spannend. Ein Buch, das mich in das Wanderverhalten der Weißstörche hat blicken lassen. Ein wichtiges Buch über den Weißstorch und wie unsere Lebensweise das Verhalten dieser Zugvögel beeinflusst und verändert. Daher eine sehr lesenswerte Lektüre.

Hast du das Buch „Boten des Wandels“ gelesen? Oder gibt es ein anderes Buch über Weißstörche, das du empfehlen kannst? Lass es mich doch in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. // I have read the Privacy Policy and accept its terms and conditions. I agree that my contact details will be stored permanently for queries.