Fotoparade – Meine schönsten Reisefotos aus dem zweiten Halbjahr 2018

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit also das Jahr fotographisch nochmal Revue passieren zu lassen. Und das am besten im Rahmen einer Fotoparade. Denn wie jedes halbe Jahr ruft Michael von Erkunde die Welt alle Blogger auf, ihre schönsten Reisefotos der letzten sechs Monate bei der Fotoparade zu präsentieren. Gerne mache auch ich wieder mit. Bei mir ist es jetzt die zweite Fotoparade, an der ich teilnehme.

Meine erste Fotoparade war geprägt von meiner Reise nach Brasilien und all den Affen, die ich dort gesehen hatte. Im zweiten Halbjahr 2018 dagegen stand bei mir keine größere Reise an. Daher stelle ich in meinem zweiten Fotoparade-Beitrag Fotos vor, die während verschiedener Ausflüge im zweiten Halbjahr entstanden sind.

Michael von Erkunde die Welt stellt in seinem Beitrag zur Fotoparade Bilder vor, die während seines Urlaubs in Österreich entstanden sind. Dabei hat er sich folgende Kategorien überlegt und vorgeschlagen:

  • Abtrakt
  • Aussicht
  • Krasse Sache
  • Landschaft
  • Blau
  • Tierisch
  • Schönstes Foto

Die Regel lautet: Es müssen mindestens 6 Fotos sein, aber die Kategorien dürfen geändert werden. Da ich zur Kategorie „Abstrakt“ kein Foto beitragen könnte, habe ich die Kategorie umgewandelt zu „Silhouette“. Und statt „Rot“ gibt es bei mir die Kategorie „Blau“.

Kategorie: Blau

Wildlife Travel
Pfau auf der Pfaueninsel in der Nähe von Berlin

Das Bild von dem Pfau entstand auf der Pfaueninsel in der Nähe von Berlin. Da ich an einem schönen sonnigen Tag Ende Juni (es waren nur noch zwei Tage bis Juli, daher zähle ich es zum zweiten Halbjahr) eine Auszeit von der Großstadt brauchte, bin ich spontan mit dem Zug Richtung Süden zum Wannsee gefahren von wo aus man mit einer Fähre über die Havel zur Pfaueninsel gelangt. Bei der Pfaueninsel handelt es sich um eine etwa 67 ha große Insel, die übrigens unter Naturschutz steht und zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. Die Pfaueninsel verdankt ihren Namen den freilebenden Pfauen, die dort leben. Natürlich begegneten mir bei meinem Spaziergang auf der Pfaueninsel viele Pfaue. Von einem Pfau entstand dann dieses Bild. Keiner der Pfauen schlug an diesem Tag ein Rad, aber nichtsdestotrotz beeindruckten mich ihre Farben – vor allem das Tiefblaue – wirklich sehr.  Aus diesem Grund habe ich die Kategorie „Blau“ bei dieser Fotoparade mitaufgenommen.

Kategorie: Krasse Sache

Wildlife Travel
Sonnenuntergang auf Fischland-Darß-Zingst

Mitte Oktober ging es für mich für zwei Tage noch an die Ostsee. Um genauer zu sein nach Zingst. Ich entschied mich für den Oktober, da der Herbst sich besonders gut eignet, Kraniche zu beobachten. Ich muss zugeben, dass ich in Zingst zum ersten Mal an der Ostsee war. Ich habe es geschafft nach Australien, Südafrika oder Brasilien. Aber ich war zuvor noch NIE an der Ostsee gewesen. Umso mehr war ich begeistert von der Region und der Natur. Richtig toll fand ich die Bootstour bei Sonnenuntergang um die zu den Schlafplätzen fliegenden Kraniche zu beobachten. Der Sonnenuntergang war einfach nur grandios. Daher nehme ich das Bild mit dem Sonnenuntergang in Zingst und den einfliegenden Kranichen ganz weit im Hintergrund in die Kategorie „Krasse Sache“.

Kategorie: Silhouette

Wildlife Travel
Kraniche auf Fischland-Darß-Zingst

In die Kategorie „Silhouette“ kommt ebenfalls ein Bild aus Zingst. Und zwar ein Bild, das ich auch auf dem Boot bei Sonnenuntergang von den Kranichen gemacht habe. Vorbei flogen die Kraniche mal mehr und mal weniger in V-Formation. Eigentlich ist es sehr typisch für die Kraniche in V-Formation zu fliegen. Doch haben sie sich auch manchmal weniger daran gehalten. Wie auf diesem Bild. Dieses Bild entstand an einem Abend an dem sie gerade Richtung Schlafplatz fliegen. Für mich war das ein sehr überwältigendes Naturschauspiel, das ich nicht so schnell vergessen werde. Im nächsten Herbst möchte ich das wieder erleben. Ideen wo ich das nächste Jahr verbringen möchte um die Kraniche zu beobachten habe ich daher schon.

Kategorie: Landschaft

Für die Kategorie „Landschaft“ konnte ich mich zwischen zwei Landschaftsbildern nicht entscheiden, da ich innerhalb Deutschlands einmal ganz im Norden war und ein anderes Mal ganz im Süden. Gegensätzlicher könnten die Regionen, die ich besucht habe, nicht sein. Zum einen die hoch oben im Norden liegende flache Fischland-Darß-Zingst-Halbinsel an der Ostsee. Und zum anderen das ganz im Süden von Deutschland liegende bergige Berchtesgadener Land in Bayern. An beiden Orten boten sich mir ganz unterschiedliche Bilder.

Wildlife Travel
Windflüchter auf Fischland-Darß-Zingst

An der Ostsee fielen mir vor allem ganz besondere Bäume auf, die auch unter dem Namen Windflüchter bekannt sind. Durch den Wind wachsen diese Bäume in eine entgegengesetzte Richtung. Man kann auch sagen, dass sie „vor dem Wind flüchten“.

Wildlife Travel
Kuh in den Bergen in der Nähe der Königsbachalm

In den Bergen dagegen im Berchtesgadener Land dominieren Berge das Landschaftsbild. Auf meiner Wanderung zu den Murmeltieren hielt ich immer wieder an um die eindrucksvollen Landschaften in Ruhe zu betrachten. Als ich eine grasende Kuh entdeckte, nahm ich sie zusammen mit den Bergen im Hintergrund auf.

Kategorie: Aussicht

Wildlife Travel
Königssee im Berchtesgadener Land

Eine besonders gute Aussicht erhielt ich in den Bergen im Berchtesgadener Land auf den Königsee. Leider habe ich es auf meinem Tagesausflug nicht mehr geschafft zum Königssee zu wandern. Aber auf meiner Wanderung erhielt ich daher eine umso schönere Aussicht von oben auf den Königssee. Es gibt mit Sicherheit noch schönere Stellen im Berchtesgadener Land von wo aus man eine noch bessere Aussicht auf den Königssee hat, aber mich hat die Aussicht auf den Königssee und sein schönes grünblaues Wasser an dem Tag trotzdem vor Staunen fast umgehauen. Daher nehme ich die Aussicht auf den Königssee in die Kategorie „Aussicht“.

Kategorie: Tierisch

Wildlife Travel
Murmeltier im Berchtesgadener Land

Wie weiter oben schon erwähnt, war ich auf meiner Wanderung im Berchtesgadener Land auf der Suche nach Murmeltieren. Ich wanderte an einem schönen Tag im August zur Königsbachalm hoch. Denn dort soll es viele Murmeltiere geben. In der Tat, in der Nähe der Königsbachalm gibt es einige Murmeltiere zu beobachten. Mir wurde geraten, möglichst früh zur Königsbachalm hochzuwandern, da sich die Murmeltiere im Laufe des Vormittags zurückziehen würden, weil sie zum einen die Hitze nicht mögen und zum anderen sich ungern zeigen, wenn zu viele Wanderer vorbeilaufen. Auch wenn ich schon sehr früh oben war, so richtig zeigten sie sich erst nach neun Uhr. Wanderer liefen kaum vorbei und von weitem sah ich nur vereinzelt Wanderer und Radfahrer. Obwohl es so ruhig war und am Morgen noch recht frisch, versteckten sich die Murmeltiere zunächst in ihrem Bau. Erst später kamen sie dann schließlich hervor. Einer von ihnen setzte sich dann entspannt ins Gras und ließ sich von mir nicht weiter stören.

Kategorie: Schönstes Foto

Wildlife Travel
Murmeltier im Berchtesgadener Land

Da die Murmeltiere meiner Meinung nach so fotogen sind, gehört eines der Bilder von einem Murmeltier zu meinem persönlich schönsten Foto. Als sich das Murmeltier vor seinem Bau sonnte, setzte ich mich so unbemerkt wie möglich ins Gras. Das Murmeltier blieb einige Minuten in dieser Position sitzen. Ich wollte es nicht stören und versuchte mich nicht zu bewegen. Es war sehr ruhig. Nur ich und das Murmeltier. Das einzige Geräusch war das Klacken meiner Kamera. Nach ein paar Fotos ließ ich es wieder bleiben und genoss einfach nur den Moment mit dem Murmeltier. So sehr ich es liebe Fotos zu machen, manchmal kann es auch etwas störend sein. Zu gern hätte ich eine noch bessere Nahaufnahme von den Murmeltieren gemacht, aber meine Brennweite hat nicht ausgereicht und ich hätte das Murmeltier gestört und vermutlich vertrieben, wenn ich mich weiter angenähert hätte. Somit legte ich meine Kamera nach ein paar Fotos weg und genoss wie das Murmeltier die wärmende Sonne.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Michael von Entdecke die Welt bedanken, dass er sich jedes halbe Jahr die Mühe macht unzählige Blog-Beiträge zu lesen und Fotos aussucht, die besonders schön geworden sind. Für mich ist die Fotoparade auch eine tolle Gelegenheit, weitere Blogs zu entdecken.

An der Blogparade haben bisher teilgenommen (wird bis zum 31. Januar 2019 aktualisiert):

Claire von Blue Bayou
Sabrina von Smiles from abroad
Charnette von Wir auf Reisen
Kathi von Kulturtänzer
Steffi von Steflei Fotografie
Manu von Worldcalling4me
Florian von Phototravellers
Johannes von The world through a lens
Martin von Lichttraeumer
Isa von Lustloszugehen
Ina von Mit Kind im Rucksack
Andreas von Reisewut
Jörg von Misses Mister
Rainer von Lost Photo
Anito von Gailtal on Tour
Horst von Austria Insider Info
Christina von Trip to the Planet
Cornelia von Silver Travellers
Esther von Esther’s Travel Guide
Michelle von The Road Most Travelled
Barbara von Chien Normandie
Melanie und Ricardo von Tausendfremdeorte
Sabine von Ferngeweht
Carina von Routinebruch
Gina von 2onthego
Romy von Etappen-Wandern
Geheimtippreisen
Sabine von Moosbrugger Climbing
Selda von Travellife
Daniel von Rucksackträger
Aurora von Aurora will wandern
Elke von Fotografische Reisen und Wanderungen
Bianca von Little Discoveries
Gerfried von WoMo Guide
Saskia von Aiseetheworld
Björn von Bergtouren im Allgäu
Helmut von Wandern Reisen und mehr
Ines und Thomas von Gin des Lebens
John und Marc von 1thingtodo
Hubert von Travellerblog
Andreas von Travel Bloke
Lisa von Imprintmytravel
Katja von Hin-Fahren
Evelyn von Barfuss im Sand
Lynn von Lieschenradieschen
Sophia von Sophias Welt
Julie von Julie en voyage
Nicola von Suitcase and Wanderlust
Sanne von Travelsanne
Katrin von Côte d’Azur Unlimited
Urs vom Philippinen-Blog
Biene und Tobi von als nuff!
Brina Stein von Kreuzfahrtautorin
Nathalie von Nat Worldwild
Kerstin von Fräulein K Unterwegs
Birgit von Seh-N-Sucht
Burkhard von Pixelwo
Mario von Explorer Vibes
Chris von Web und Welt
Polly von Weltgefühle
Miriam von North Star Chronicles
Marc von Reisezoom
Kathrin von Travlgedengl
Florian von Unser om und umzu
Christine von Christine unterwegs
Miriam und Eva von 2 unterwegs
Melanie und Thomas von Reisen-Fotografie Blog
Chris, Victoria und Liam von Nesting Nomads
Angela von Unterwegs mit Kind
Viola von Reise Geheimtipp
Martina von Places and Pleasure
Franz von Cruisetricks
Kerstin und Klaus von Willkommen Fernweh
Julia von Mein Weltbuch
Birgit von Travelsome
Verena von Hinter dem Horizont
Chris und Silvi von Mogroach
Alexandra von Traveling the World
Herbert von Servus Servus
Anja und Anne von GoOnTravel
Jürgen von Jürgen Bloesl
Daniela von Travelmixbestager
Tobias von Tobias Hoiten
Torsten von Tberg
Wolfgang und Judith von Reiseleben

9 Kommentare

  1. Einen gelungenen Beitrag mit richtig eindrucksvollen Photos hast du hier erstellt, Tanja – gefällt mir wirklich sehr.
    Und jaaaa, obwohl mir die anderen Photos auch gefallen, stehlen die Murmeltiere allen anderen doch die Show 😀 Die sehen einfach zu knuffig aus.

    Ich wünsche dir noch ein schönes & entspanntes Fest 🙂

    1. Hallo Mario, Vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich, dass dir die Fotos gefallen 😀 und dass es dir die Murmeltiere auch so angetan haben. Sie können tun was sie wollen, sie sind einfach immer fotogen 😉
      Ich wünsche dir auch noch ein schönes Fest 🙂

  2. Liebe Tanja,
    Kompliment für deine Fotos. Das erste Murmeltier, das dasitzt, als säße es auf einem Thron ist einfach herrlich. Das Silhouetten-Bild mit den Vögeln ist ganz große Klasse. Vielen lieben Dank fürs Verlinken.
    Liebe Grüße, Nicola

    1. Liebe Nicola,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Ich habe mich sehr gefreut 🙂 Und ich freue mich natürlich auch, dass dir das Foto mit dem Murmeltier und den Kranichen gefällt 🙂 Liebe Grüße zurück, Tanja

  3. Wirklich schöne Naturfotos zeigst Du uns. Ich liebe Murmeltiere und Dein Lieblingsfoto ist auch sofort zu meinem geworden. Leider leben hier bei mir keine von diesen pfeifenden Gesellen.

    Ich wünsche Dir für 2019 alle Gute!

    Herzliche Grüße
    Birgit

    1. Hallo Birgit,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr, dass dir meine Bilder gefallen 😀
      Ich wünsche dir auch alles Gute für 2019!
      Liebe Grüße, Tanja

  4. Liebe Tanja,
    was ein toller Beitrag! Besonders gut hat mir dein Bild der Kategorie Blau gefallen, die Farben sind einfach super. Aber auch generell gefallen mit deine Bilder aus der Natur total. Ich werde nun einmal in deine Berichte über Brasilien reinschnuppern. Ich war ja erst im Oktober dort und möchte unbedingt noch mehr von diesem tollen Land sehen.

    Viele Grüße
    Isa

    1. Liebe Isa,

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich, dass dir das Bild aus der Kategorie Blau besonders gut gefällt und dass du in meine Brasilien-Beiträge reinschnuppern möchtest 🙂 Ich hoffe, du findest etwas für dich Relevantes 🙂
      Ich freue mich ja immer so sehr, wenn sich andere auch für das schöne Brasilien interessieren. Deinen Artikel zu Brasilien habe ich natürlich entdeckt und gelesen 😉
      Das Land hat was Natur angeht einfach so viel zu bieten.
      Ich wünsche dir einen schönen Tag und Viele Grüße,
      Tanja

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. // I have read the Privacy Policy and accept its terms and conditions. I agree that my contact details will be stored permanently for queries.