Fotoparade – Meine schönsten Reisefotos aus dem Jahr 2019

In diesem Blogeintrag geht es um die diesjährige Fotoparade und wie immer ruft Michael von Erkunde die Welt die Bloggergemeinschaft auf, die schönsten Fotos anderen Bloggern vorzustellen. Gerne mache auch ich wieder mit.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und Michael von Erkunde die Welt ruft wieder zur alljährlichen Fotoparade auf. Wie immer geht es um die schönsten Fotos aus den zurückliegenden Monaten.

Besonders spannend dabei finde ich immer die Kategorien, die uns Michael vorschlägt.

In diesem Jahr stehen folgende Kategorien zur Auswahl:

1. Kategorie: „Stadtbild“ oder „Landschaft“
2. Kategorie: „Tier“ oder „Pflanze“
3. Kategorie: „Berge“ oder „Meer“
4. Kategorie: „fremdländisch“ oder „einheimisch“
5. Kategorie: „Sonnenaufgang“ oder „Sonnenuntergang“
6. Kategorie: „schwarz-weiß“ oder „bunt“

Ich muss zugegeben, dass ich mir erst nicht ganz sicher war, ob ich dieses Jahr überhaupt mitmachen soll. Erstens hatte ich dieses Jahr andere Prioritäten und war nicht groß auf Reisen. Und zweitens habe ich mich was die Fotografie angeht null weiterentwickelt. Aber da ich doch ein paar ganz besondere Tierbegegnungen hatte, entschied ich mich letztendlich, an der Fotoparade teilzunehmen. Außerdem ist die Fotoparade eine tolle Möglichkeit zu erfahren, welche schönen Orte andere Blogger erleben durften.

Bei der diesjährigen Fotoparade handelt es sich jetzt schon um die Neunte. Ich nehme zum dritten Mal teil. Ich teilte schon bei der siebten und achten Fotoparade meine jeweiligen schönsten Fotos.

1. Kategorie: Stadtbild oder Landschaft

Auch wenn ich nicht weit weg unterwegs war, so habe ich in diesem Jahr neue Ecken in Deutschland kennenlernen dürfen. So zum Beispiel auch die Buchenwälder auf Rügen. Bei einem schönen Spaziergang entlang des Hochuferweges in der Nähe des Königsstuhls entstand dann auch das folgende Bild. Da ich mich in der Natur wohler fühle und mich Städte momentan null für Kreatives inspirieren, habe ich mich für ein Landschaftsbild entschieden.

Buchenwald auf Rügen

2. Kategorie: Tier oder Pflanze

Da es hier auf dem Blog viel um Tiere geht, habe ich mich für ein Tierbild entschieden. Anfang 2019 hatte ich ein paar ganz tolle Tierbegegnungen auf Helgoland. Und zwar mit Kegelrobben. Ich war begeistert von den Tieren und dem Ort. Helgoland kenne ich bis jetzt nur im Winter, aber ich bin sehr daran interessiert, diese tolle Hochseeinsel mal im Frühling, Sommer oder Herbst zu erkunden. Aus den zahlreichen Kegelrobben-Fotos konnte ich mich nur sehr schwer entscheiden, welches ich jetzt hier bei der Fotoparade präsentieren soll. Letztendlich wurde es dann folgende Aufnahme.

Kegelrobbe

3. Kategorie: Berge oder Meer

Generell werde ich mich nie entscheiden, ob ich die Berge oder das Meer lieber mag. Da ich im Alpenvorland aufgewachsen bin, habe ich die Berge früher als das Meer kennenlernen dürfen. Wenn ich Berge höre, dann denke ich immer an den Ort wo ich aufgewachsen bin. Und das Meer? Mittlerweile konnte ich das Meer schon mehrmals kennenlernen. Und ich liebe es. Das Meer hatte für mich immer etwas Geheimnisvolles. Und hat es immer noch. Da ich dieses Jahr kein einziges Mal in den Bergen war, dafür aber am Meer auf Rügen, „entscheide“ ich mich für das Meer. Das folgende Bild entstand während einer Wanderung auf dem Hochuferweg auf Rügen.

Hochuferweg

4. Kategorie: fremdländisch oder einheimisch

Generell habe ich ja immer Fernweh und liebe es, neue Orte zu sehen. Da ich dieses Jahr allerdings nicht so viel unterwegs war, „entscheide“ ich mich hier für etwas Einheimisches. Das heißt, für einen Vogel, der sich im Sommer in Deutschland aufhält. Und zwar die Nachtigall. Wie jedes Jahr freue ich mich, Nachtigallen in den Berliner Parks zu hören. Es ist nicht schwer, eine Nachtigall zu hören, aber sie vor die Kamera zu bekommen? Erst mal muss man sie entdecken. Sie ist ein eher unscheinbarer Vogel und außerdem sehr scheu. An einem Tag konnte ich mich aber unbemerkt an eine Nachtigall heranschleichen und schaffte es, ein Foto von ihr zu bekommen. Das war etwas ganz Besonderes für mich.

Nachtigall

5. Kategorie: Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang

Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang? Mmh... Ehrlich gesagt, weiß ich gerade nicht was ich darauf antworten soll. Ich mag sowohl den Sonnenauf- als auch den Sonnenuntergang. Natürlich sah ich beides dieses Jahr. Aber ein Foto? Das habe ich leider nicht. Daher entscheide ich mich stattdessen für einen bewölkten Himmel, den ich bei einer Schweinswal-Tour in der Flensburger Förde aufgenommen habe. Es war am Abend und ich hatte vergeblich auf einen schönen Sonnenuntergang gehofft (trotzdem war es aber eine tolle und sehr informative Schweinswal-Tour!).

Flensburg

6. Kategorie: schwarz-weiß oder bunt

Meistens fotografiere ich ja in Farbe, da ich mich mit der Schwarz-weiß-Fotografie noch nicht wirklich auseinandergesetzt habe. Trotzdem habe ich mich jetzt in dieser Kategorie für ein Foto entschieden, das sehr wenig Farbe hat. Dieses Foto entstand in der Nähe von Groß Mohrdorf. Dort gibt es das Kranorama von wo aus man sehr gut Kraniche beobachten kann (Kraniche fotografieren ist dennoch nicht sehr einfach finde ich...).

Kranich

Schönstes Foto

Zu meinem schönsten Foto zähle ich dieses Jahr das Foto einer Kegelrobben-Mutter mit ihrem Baby. Das Kegelrobben-Baby war nur wenige Tage alt, erzählte mir ein Mitarbeiter einer vor Ort ansässigen Naturschutzorganisation. Die Kegelrobben-Babys waren der eigentliche Grund, warum ich nach Helgoland reiste. Jedes Jahr ab November werden die Babys der Kegelrobben auf der Helgoland-Düne geboren was einige Naturbeobachter anzieht. So auch mich. Es wird noch ein ausführlicher Bericht folgen.

Kegelrobbe

An dieser Stelle noch ein Dankeschön an Michael von Erkunde die Welt dafür, dass er jedes Jahr die Arbeit auf sich nimmt und die Fotoparade organisiert.

Meine früheren Beiträge zur Fotoparade findest du unter den folgenden Links:

Fotoparade – Meine schönsten Reisefotos aus dem zweiten Halbjahr 2018

Fotoparade – Meine schönsten Reisefotos aus dem ersten Halbjahr 2018

Hast du auch an der Fotoparade teilgenommen? Wenn ja, lass es mich doch in den Kommentaren wissen. Die Fotoparade ist mittlerweile so groß, dass ich etwas Zeit brauche, die Beträge durchzugehen...

Fotoparade
Fotoparade

2 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. // I have read the Privacy Policy and accept its terms and conditions. I agree that my contact details will be stored permanently for queries.