Fotoparade – Meine schönsten Fotos aus dem Jahr 2020

Auch wenn reisen dieses Jahr etwas schwieriger war, hält das Michael von Erkunde die Welt nicht davon ab, die jährlich stattfindende Fotoparade zu starten. Natürlich mache auch ich trotz der Covid19-Pandemie gerne mit und teile mit diesem Beitrag meine schönsten Fotos aus 2020.

Die Lust zu reisen ist da und sehr groß. Neue Orte kennenlernen. Dort die Natur erkunden. Tiere fotografieren und über sie schreiben. Genau so wollte ich dieses Jahr meinen Blog weiterführen. Aber nein. Das Coronavirus hat mir hier einen Strich durch die Rechnung gemacht. So erging es aber mit Sicherheit nicht nur mir dieses Jahr. Daher freue ich mich umso mehr, dass Michael von Erkunde die Welt seine jährliche Fotoparade dennoch stattfinden lässt.

Natürlich mache auch ich dieses Jahr wieder mit!

Wie haben andere Blogger das Jahr in Zeiten der Covid19-Pandemie verbracht?

Eine spannende Frage, die mich sehr interessiert. Denn bei mir lief nicht alles so ab, wie ich es geplant hatte. So musste ich zum Beispiel meine geplante Reise zu den Walen auf die Azoren-Inseln im Frühjahr absagen. Denn es flogen ja keine Flugzeuge mehr. Und selbst wenn sie noch geflogen wären, hätte ich mich nicht mehr getraut dort hinzufliegen...

Die Lage war mir zu unsicher und zu ernst!

So verbrachte ich mein Jahr ausschließlich in Deutschland.

Als die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus im Mai gelockert wurden, zog es mich zunächst nach Helgoland. Wahrscheinlich wäre ich nicht nach Helgoland gefahren, hätte ich meine Unterkunft und meine Zugtickets nicht schon im Januar gebucht.

Nichtsdestotrotz, es war wieder toll auf der Insel! Ich bin so begeistert von Helgoland und den Tieren! Während mich im Winter die Kegelrobben erfreuen, sind es in den Frühlings- und Sommermonaten die Vögel. Aber auch die Seehunde reißen mich mit.

Von den Basstölpeln machte ich einige Fotos, so dass es gar nicht so einfach war ein einziges Foto von ihnen auszuwählen.

Sie waren unter den Naturfotografen sehr beliebte Fotomotive. Auf den Aussichtsplattformen um den Lummenfelsen war immer mindestens ein Fotograf.

Letztendlich entschied ich mich dann für das folgende Foto:

Basstölpel

Neben all den Basstölpeln gehen die anderen Vogelarten, die auch auf dem Lummenfelsen brüten, etwas unter. Doch nicht bei mir! Besonders freute ich mich, dass ich zweimal einen Tordalk und einmal einen Eissturmvogel sah. Trottellummen - die dem Lummenfelsen den Namen gaben - und Dreizehenmöwen waren wie die Basstölpel auch zahlreich auf den Felsen.

Doch all die anderen Vögel - außer die Basstölpel - zu fotografieren war alles andere als einfach!

In einem Moment gelang es mir jedoch, Trottellummen von Nahem zu fotografieren. Das war etwas ganz Besonderes!

Trottellummen

Auf der Helgoländer Düne hatte ich auch noch ein sehr schönes Erlebnis mit einem Austernfischer. Als ich mich dort in den Sand setzte, näherte sich mir einer dieser Vögel. Er war so zutraulich.

Fotoparade

Neben den Vögeln sind natürlich auch die Robben etwas ganz Besonderes. Während ich im Winter nur hin und wieder mal einen Seehund entdeckt hatte, waren die Seehunde im Frühjahr zahlreicher am Strand zu sehen.

Da Seehunde so fotogen sind, war es auch hier nicht einfach, das schönste Foto auszuwählen.

Seehunde

Dass ich nach Helgoland im Mai reisen konnte, war dieses Jahr nicht selbstverständlich. Daher denke ich sehr gerne an diese paar Tage zurück. Sowieso ist Helgoland ein einzigartiger Ort, den ich auch noch in anderen Monaten gerne besuchen möchte.

Nichtsdestotrotz, im Juli entschied ich mich noch für einen kleinen Ausflug in die Allgäuer Alpen. Und zwar sollte es zur Kemptner Hütte gehen. Denn dort soll es nur so von Murmeltieren wimmeln.

Obwohl ich im Berchtesgadener Land schon so viel Freude an den Murmeltieren hatte, entschied ich mich dieses Mal, einen anderen Ort aufzusuchen. Und die Entscheidung fiel auf die Allgäuer Alpen.

Einen Beitrag zu den Murmeltieren in den Allgäuer Alpen wird es auf dem Blog noch geben. Wie schon beim letzten Mal auf der Königsbachalm, musste ich auch hier sehr viel Geduld mitbringen.

In einem Moment entstand dann schließlich das folgende Foto:

Murmeltier

Helgoland und die Allgäuer Alpen waren meine längsten Ausflüge dieses Jahr. Mehr wollte ich während der Covid19-Pandemie einfach nicht machen. Auch wenn das Reisen in andere Länder wieder möglich gewesen wäre.

Ansonsten machte ich dieses Jahr ein paar Ausflüge zu den Wildparks im Berliner Umland. Ich besuchte den Wildpark Schorfheide, den Tierpark Kunsterspring und den Wildpark Johannismühle. Auch machte ich einen kleinen Ausflug zu den Weißstörchen in Linum. Zu meinen kleineren Ausflügen werden noch Beiträge auf dem Blog folgen.

Es war daher bis jetzt also ein nicht ganz so ereignisloses Jahr.

Die nächsten beiden Fotos, die ich zeigen möchte, sind im Berliner Tiergarten Anfang des Jahres entstanden. Das eine Foto ist von einem Wildkaninchen, dem ich mich doch relativ gut annähern konnte. Und das andere Foto von einem Buntspecht, der ruhig auf einem Ast ruhte.

Wildkaninchen
Fotoparade

Fotografisch blieb ich den Tieren treu. Doch habe ich dieses Jahr auch Lust bekommen, mal wieder was Anderes zu fotografieren. Warum dann nicht mal bei Nacht?

Genau das tat ich dann auch als ich im Radio zufällig mitbekam, dass in Berlin gerade das Festival of Lights stattfand. Da unter anderem auch das Naturkundemuseum kunstvoll belichtet wurde, entschied ich mich, dort hinzugehen. Und so ganz ohne Tiere war auch das ja nicht.

Aber seht selbst.

Festival of Lights 2020

Es hätte noch andere schöne Fotomotive während des Festivals of Lights gegeben. Aber entweder war ich unter der Woche nicht motiviert genug zu fotografieren oder waren mir die Menschenmassen (und das in Pandemiezeiten!) einfach zu viel für etwas Kreatives an den Abenden am Wochenende.

Fotografisch hielt ich somit nur das Naturkundemuseum und den Mauerbrunnen im danebenliegenden Invalidenpark während des Festival of Lights fest.

Hier an dieser Stelle ein Dankeschön an Michael von Erkunde die Welt. Ich finde es großartig, dass du dir jedes Jahr die Mühe machst und die Fotoparade organisierst.

Ich freue mich schon auf die nächste Fotoparade!

Meine anderen Beiträge zu den Fotoparaden gibt es unter den folgenden Links:

Fotoparade – Meine schönsten Reisefotos aus dem ersten Halbjahr 2018

Fotoparade – Meine schönsten Reisefotos aus dem zweiten Halbjahr 2018

Fotoparade – Meine schönsten Reisefotos aus dem Jahr 2019

Hast du auch an der Fotoparade teilgenommen? Vielleicht hattest du ja auch ein paar schöne Tierbegegnungen? Lass es mich doch in den Kommentaren wissen!

Fotoparade 2020
Fotoparade 2020

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. // I have read the Privacy Policy and accept its terms and conditions. I agree that my contact details will be stored permanently for queries.